Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Weißer Oleander - Kritik (White Oleander)
Im Mittelpunkt von "Weißer Oleander" steht Ingrid (Michelle Pfeiffer), eine Künstlerseele: Schön, stark, unbeugsam und unabhängig - glaubt sie zu sein. Innerlich zerrissen ist sie an ihrem eigenen Leben gescheitert und verrät die eigenen Ideale. Nach Außen gibt sie sich so wie sie gerne wäre, doch innerlich brodelt es. mehr
Wir waren Helden (We Were Soldiers)
Obwohl Lieutenant Colonel Hal G. Moore (Mel Gibson) als erfahrener Militärstratege einzuschätzen vermag, dass er fast chancenlos in das "Ia Drang Tal" (genannt "Valley of the Shadow of Death") geschickt wird, bleibt ihm nichts anderes übrig, als seine Männer auf Vietnam vorzubereiten. Doch selbst er ist nicht auf die folgende Kamikaze-Mission vorbereitet, die er und seine 400 Männer des Ersten Bataillons der Siebten Kavallerie auszuführen haben. Einmal auf fremdem Boden ... mehr
Walking on Water
Im Leben waren wir unzertrennlich. Wo immer wir waren, wir gehörten zusammen. Und wenn einer geht, dann werden wir anders sein. Es ist ein neues Leben, ein schwieriges Leben nach Gavins Tod. Anna muss alles kontrollieren, Charlie verliert sich irgendwo im Alltag und sein Freund fragt sich, ob er diese Beziehung überhaupt noch will. Sie merken schnell: Die Zeit heilt nicht alle Wunden; die Zeit ist die Wunde. Jeder will loslassen, nur um sich woanders festhalten zu können. Doch in diesem Leben ... mehr
Wonderland
Erzählt die Geschichte einer Londoner Arbeiterfamilie mit ihren Träumen, denen die noch erfüllt werden können und denen, die schon begraben sind. Wenn man sich etwas zu erzählen hat, geschieht das meistens nicht von Angesicht zu Angesicht, sondern über das Telefon. Eileen (Kika Markham) und ihr arbeitsloser Ehemann sind in den späten Fünfzigern. Frustriert und von den Banalitäten des Alltags zermürbt, machen sie sich gegenseitig das Leben zur Hölle. Von ihren vier Kindern gibt der Sohn nur ... mehr
Wer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m'aiment prendront le train)
15 Menschen im Zug. Alle mit dem gleichen Ziel: Limoges. Alle aus dem gleichen Grund: Der Maler Jean-Baptiste ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Sein Letzter Wille vereint wahre und falsche Freunde, legitime und illegitime Erben, Bluts- und Seelenverwandte zu der Gemeinschaft, die ihn auf seiner letzten Reise begleitet. Die Enge des Zuges schafft den Raum für Versöhnungen, Neuanfänge, Liebeserklärungen und -abenteuer seiner jungen Liebhaber, aber auch für geplatzte Illusionen. mehr

Seiten (24): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 20 21 22 23 [24]

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz