Kinofilm

Schöne Frauen

Ein Casting für einen TV-Krimi. "Schminken ist hinten im Gang rechts", lautet stereotyp die Begrüßung, als im weiß gekachelten Warteraum nacheinander fünf Schauspielerinnen erscheinen: Karin (Ulrike C. Tscharre), Dana (Julia Jäger), Geno (Clella Sarto), Barbara (Floriane Daniel) und Kandis (Caroline Peters). Erst schweigen sie und taxieren ihre Chancen. Sie begutachten sich und die Konkurrentinnen von gegenüber. Angespanntes Warten. Doch die Tür öffnet sich nicht. Merkwürdig. Niemand ruft irgendwen hinein, und Anklopfen wird mit einem bellenden "Jetzt Nicht!" beantwortet. Eine absurde Situation, die solidarisch macht. Man gibt sich cool. Bemerkungen fallen.

Die Fünf beginnen sich zu unterhalten. Erst zögernd, dann offener. Es wird keine Traumrolle vergeben. Genau genommen geht es um "Serienkiller-Erotikthriller-Fernsehscheiße". Doch irgendwie muss es ja weiter laufen mit der Karriere. Die Fünf kommen sich näher. In Bruchstücken. Vom Drehbuch über die berufliche Situation zum Privatleben. Jede von ihnen braucht diese Rolle. Doch die Wahrheit ist: Keine von ihnen hat wirklich Lust, in diesem Krimireißer die Kommissarin zu spielen. Gesagt, getan. Sie gehen. Nur Dana wartet weiter. Man beschließt spontan zusammenzubleiben. Die Vier fahren durch die Stadt und stoßen in einer Imbissbude auf das geschmissene Casting an. Galgenhumor mit Bier und Pommes rot­weiß. Ihr Leben ist zwar irgendwie aus dem Ruder gelaufen, doch was soll's. Sie sind geistreich und derbe zugleich. Und irgendwie können sie sich nicht voneinander lösen. Die Reise geht weiter und später gabeln sie Dana als verlorene Konkurrentin Nummer fünf wieder auf. Mit Büchsenbier auf die Landstraße. Auf einen Berg wollen sie steigen. Das hilft in solchen Situationen, sagt eine uralte Weisheit. Doch dann verschlägt es sie an die Küste, und die Dunkelheit verschluckt sie. Egal. Hauptsache, sie bleiben zusammen. In einem stillgelegten Hotel am Meer finden sie endlich Unterschlupf. Es kommt zu einer bittersüßen Spontanparty bei zwei Musikerinnen (queen bee), die hier proben und Konzerte geben. Heftige Cocktails und Pianoklänge. Und mit jeder weiteren Stunde offenbaren sich ihre Sehnsüchte, Hoffnungen, Macken und Ängste.
Dana (Julia Jäger) wurde noch vor wenigen Jahren als kommender Star gehandelt. Mit Anfang Dreißig muss sie einsehen, dass ihre beste Zeit wahrscheinlich schon vorbei ist. Schließlich ist sie schwanger. Ausgerechnet von ihrem Ex-Mann, was die Situation nicht besser macht. Geno (Clelia Sarto) zeigt keine Schwächen. Sie ist hart gegen sich und hart gegen andere. Nur ihre Freundin kann sie nicht verlassen, obwohl ihre Liebe zu ihr längst erloschen ist. Barbara (Floriane Daniel) hat von allen den besten Ruf, aber die geringste Selbstachtung. Und dass ihr Freund sich plötzlich nicht mehr meldet, kann sie überhaupt nicht verstehen. Kandis (Caroline Peters) dagegen gibt den Fels in der Brandung. Sie weiß, wer sie ist, wo sie steht und wie sie die Dinge zu meistern hat. Nie verlässt sie der Mut. Das wird sich in dieser Nacht ändern ... Karin (Ulrike Tscharre) gibt sich nur langsam Preis. Klar ist nur, dass sie die Nähe der anderen sucht ­ und sie dennoch nicht aushält ...
Als sie am nächsten Morgen wieder im Auto sitzen, ist nichts mehr so wie vorher. "Schöne Frauen" ist eine dramatische Komödie mit Musik. Eine Geschichte, die im Verlauf einer einzigen Nacht über fünf Leben entscheidet - mit allen Hochs und Tiefs, die dazugehören. Ein Film für Frauen, die Frauen mögen - und ein Film für Männer, die Frauen lieben.
Copyright/Quelle: Stardust

Credits

Original Film-Titel: "

Deutschland 2003

Laufzeit: ca. 82 Min.

Kino-Start: 27.01.2005

Regie: Sathyan Ramesh

Drehbuch: Sathyan Ramesh

Schauspieler (Besetzung): Floriane Daniel, Julia Jäger, Caroline Peters, Clelia Sarto, Ulricke C. Tscharre, Edda Schnittgard, Ina Müller

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz