Kinofilm

Nirgendland

Die Filmemacherin Helen Simon wählte einen schwierigen Weg um das Thema Kindesmissbrauch umzusetzen. Sie arbeitet für ihren Dokumentarfilm mit zwei Frauen, denen sexuelle Missbrauch durch den Vater beziehungsweise den Großvater widerfuhr. Der Mann missbrauchte zunächst seine eigene Tochter und später deren - also seine Enkelin. Vor Gericht wurde er freigesprochen. Ein Urteil, das insbesondere die Enkelin schwer belastetet. Der Film möchte insbesondere nicht nur den Missbrauch untersuchen, sondern auch die Familienstrukturen beachten, die die Vergehen ermöglichten. Dabei ist sich Simon bewusst, dass sie dem Zuschauer einiges zumutet. Der Maßstab dafür ist sie selbst, denn nur das, was sie selber als tragbar empfindet, transportiert sie auch dem Zuschauer.

Copyright/Quelle: eigen

Credits

Original Englischer Titel: No Lullaby

Land: Deutschland 2014

Laufzeit in Minuten ca.: 72

Kinostart / Filmstart: 01.04.2015

Regie: Helen Simon

Drehbuch: Helen Simon

Schauspieler (Besetzung): -

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz