Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Ich habe keine Angst (Io non ho paura)
Süditalien / Sommer 1978: Der neunjährige Michele spielt mit seiner Schwester Maria und ein paar Freunden an einem verlassenen Gutshaus. Im Erdboden entdeckt er ein tiefes Loch. Er schaut neugierig hinein und macht in der Dunkelheit eine blasse, menschenähnliche Gestalt aus. Michele erschrickt und sucht das Weite. Doch das Wesen im Loch lässt ihm keine Ruhe. Er kehrt zurück und erkennt einen Jungen, der wie ein Hund in der Grube gefangen gehalten wird. mehr
In America
Der amerikanische Traum vom Leben - vom Tellerwäscher zum Millionär. Für Johnny (Paddy Considine) seine Frau Sarah (Samantha Morton) sowie ihre Töchter Christy (Sarah Bolger) und Ariel (Emma Bolger) sieht Amerika weniger rosig aus. Ihre Einreise in die Staaten beginnt mit einer Lüge: Sie seien nur zum Urlaub da. In Manhattan findet die Familie in einem vernachlässigten Haus eine Bleibe. Der Loft ist heruntergekommen und von Tauben bevölkert, die zur Enttäuschung von Tochter Christy nicht bleiben ... mehr
Identitaet (Identity)
Der Film eröffnet mit Doktor Malick (Alfred Molina), der die Akte eines Patienten analysiert. Man sieht das Bild des Patienten und bekommt Fetzen der aufgezeichneten Therapiegespräche zu hören. Dazu werden Zeitungssauschnitte ins Spiel gebracht, die sinngemäß davon berichten, dass ein Kind schizophren werden kann, ausgelöst durch einen Schock. Aus der Akte des Patienten erfährt man, die betreffende Person war das Kind einer Hure, das die Mutter einsperrte, während sie "arbeitete". mehr
Irgendwann in Mexiko (Once Upon A Time In Mexico)
Es war einmal. Es war einmal der einsame Rächer El Mariarchi (Antonio Banderas), der seine Frau einem fiesen Militaristen entriss und sie wurden eine glückliche Ein-Kind-Familie. Doch das Glück währte nicht ewig, denn der ehemalige Buhler kehrte zurück, tötete Frau und Kind, ließ den Revolver-Helden halb tot zurück. Der hatte noch genug Leben in sich um zu überleben und auf ewig Rache zu schwören. mehr
In The Mirror Of Maya Deren
Biopic über Maya Deren, die als Filmemacherin und als Voodoo-Expertin arbeitete. Nicht zuletzt sorgte 1961 ihr früher Tod für die Legendenbildung. Maya Deren wurde 1917 in Kiew geboren, wuchs in den USA auf und gilt als eine der Größen der amerikanischen Avantgarde. Der Film "In The Mirror Of Maya Deren" fasst ihr Schaffen als Künstlerin zusammen, würdigt sie aber auch als Musikerin sowie als Aktivistin. mehr
Igby - Kritik (Igby Goes Down!)
Es bleibt Drehbuch, sogar - und erst recht - wenn "Igby" auf seiner verhassten, (scheinbar endlich) toten Mutter herum springt und sie dramatisch auffordert wieder lebendig zu werden. Drehbuch. Und leider kein Berührendes. Am Film-Ende - und schon lange davor - interessiert man sich kaum mehr wirklich dafür was aus dem Protagonisten immerhin, werden mag. mehr
It's All About Love - Kritik
New York im Jahr 2021. John (Joaquin Phoenix) fliegt ein um sich die Unterschrift seiner Frau für die Scheidungspapiere zu holen. Auf dem Flughafen wird er von Elenas Managern abgeholt. Am Fuß der Rolltreppe liegt ein toter Mann, über den alle achtlos hinwegsteigen. Es ist einer der vielen Menschen, die plötzlich tot umgefallen sind. Es ist Herzversagen. Kälte innen  wie außen ... mehr
Im toten Winkel
Traudl Junge war von 1943 bis zum Zusammenbruch der Naziherrschaft eine der Privatsekretärinnen von Adolf Hitler. Sie arbeitete für ihn im Führerhauptquartier in der Wolfsschanze, im Berghof am Obersalzberg, im Sonderzug und in Berlin. 1944 wurde sie Zeugin des missglückten Stauffenberg-Attentats, die letzten Kriegstage und den Selbstmord Hitlers erlebte sie im Führerbunker der eingekesselten Hauptstadt. Traudl Junge war es auch, der Hitler sein "Testament" diktierte. mehr
Ice Age - Kritik
So ganz neu ist die Idee vom computeranimierten Film seit "Toy Story", "Antz" und "Shrek" nicht mehr. Das Drehbuch ist es ebenfalls nicht: Ein wenig "Shrek" ein bisschen "Dschungelbuch" und ein paar erprobte Zutaten aus "Disney's" Trickschmiede: Die anfängliche Geschichte von Manfred dem Mammut und Sid dem Faultier ähnelt dem Anfang von "Shrek" sehr, und die Idee mit dem lustigen aber leider etwas dummen Tier, das den Helden ... mehr
Immer Ärger mit Harry (The Trouble With Harry)
Mitten im malerisch-herbstlichen Wald in Vermont wird ein toter Mann aufgefunden - komplett bekleidet. Absolut untypisch für einen Mord fühlen sich gleich drei Personen für diesen Tod verantwortlich: Ein pensionierter Seebär (Edmund Gwenn), eine ältere Dame und die hübsche junge Jennifer Rogers (Shirley MacLaine in ihrer ersten Rolle). Dummerweise wissen die drei nichts voneinander (wer gibt schon gerne einen Mord zu) und versuchen, den Toten verschwinden zu lassen. Doch Harry scheint nichts in ... mehr

Seiten (19): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 15 16 17 [18] 19 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz