Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Spirit - Der wilde Mustang - Kritik (Spirit: Stallion of the Cimarron)
Mit "Shrek - Der tollkühne Held" waren die "Dreamworks Studios" angetreten "Disney" das Fürchten zu lehren, was zunächst gelang. Ihre zweite Produktion unterscheidet sich nur so gering vom Konkurrenten, dass der Film aus der Schmiede von "Disney" stammen könnte. mehr
Heaven
Turin. Vier unschuldige Menschen fallen einem Attentat zum Opfer. Widerstandslos lässt sich die Englischlehrerin Philippa (Cate Blanchett) festnehmen. Sie leugnet nichts - und ist am Boden zerstört. Denn ihr Ziel war ein anderer, ein Drogendealer, der ihren Mann und viele ihrer Schüler auf dem Gewissen hat. Die Polizei beharrt auf einem politischen Motiv. Nur ein junger Polizist (Giovanni Ribisi) schenkt der Engländerin Glauben, denn insgeheim ist er fest davon überzeugt, dass sie füreinander ... mehr
Collateral Damage (Zeit der Vergeltung)
Bei einem terroristischen Bombenanschlag verliert Feuerwehrmann Gordon Brewer unvermittelt seine Frau und seinem Sohn. Aus Sicht der Behörden ein bedauerlicher Vorfall, der als "Collateral Damage" schnell zu den Akten gelegt und nicht weiter verfolgt wird. Dabei ist längst bekannt, dass Terrorist Claudio "Der Wolf" Perrini für diesen Anschlag verantwortlich war. Frustriert und von Rachegefühlen erfüllt, ermittelt Brewer auf eigene Faust. Die Spur führt in den Dschungel ... mehr
Baader - Kritik
Die Deutschen und ihre Vergangenheitsbewältigung - ein Drama in ungezählten Akten, dem dieses Werk filmisch ein Kapitel hinzufügt. Das Thema Terrorismus ist sicherlich kein einfaches Thema. Welche Beweggründe treiben Menschen in den Terrorismus, egal ob Rechts- oder Links-Terrorismus beziehungsweise religiöse Fanatiker. mehr
Ein Chef zum Verlieben - Kritik (Two Weeks Notice)
Lucy Kelson (Sandra Bullock) ist eine engagierte Bürgerin und eine noch engagierte Rechtsanwältin. Sie kämpft gerne für die Schwachen und die Umwelt. Ein Kumpel zum Pferdestehlen. George Wade (Hugh Grant) hingen ist ein nicht ganz pflegeleichter reicher Schnösel, in dessen Brust ein goldenes Herz schlägt, das aber auf die Entdeckung durch die richtige Frau wartet. Als Lucy und George aufeinander treffen fliegen erst ganz vorsichtig die Fetzen, dann die Funken, dann wieder die Fetzen, dann wieder ... mehr
Good Bye, Lenin - Kritik
Zwei Monate lang war Christiane Kerner (Katrin Saß) nicht ansprechbar nachdem ihr Mann Republikflucht beging. Nach ihrer Genesung kehrt sie als bekehrte Genossin nach Hause zurück und ist ab dato eine engagierte Bürgerin der DDR. Fortan widmet sie ihr Leben der Verbesserung der Lebensumstände in der DDR. Kurz vorm Kollaps des Regimes bricht Christiane Kerner zusammen als sie sieht wie ihr Sohn Alex bei einer Demo abgeschleppt wird. Sie erleidet einen Herzanfall und fällt ins Koma, während ... mehr
Kleine Missgeschicke - Kritik (Sma Ulykker / Minor Mishaps)
Mit dem Tod der Mutter kommt Bewegung in den Rest der Familie. Vater John, der Witwer, stürzt sich in die Arbeit um den Tod seiner Frau zu verwinden. Tochter Marianne rückt näher an den Vater heran, Tochter Eva leugnet jegliche Trauer, Sohn Tom beweist sich als cholerischer Vater und Onkel Sören pflegt dem Nichtstun nachdem er in Frührente ging. mehr
Gosford Park - Kritik
Ein Kinofilm der in technischer Hinsicht brilliert. Regie, Schauspieler, Schnitt, Requisite etc. - alles liegt über dem Durchschnitt. Aber: Es hätte sicherlich andere stilistische Mittel gegeben den Müßiggang der englischen Aristokratie auf "Gosford Park" plastisch darzustellen, als den Zuschauer zu Tode zu langweilen. Bereits nach wenigen Minuten überfällt den Zuschauer dieselbe bleierne Langeweile und Schwere unter der die englische Aristokratie im Film leidet. mehr
Immer Ärger mit Harry (The Trouble With Harry)
Mitten im malerisch-herbstlichen Wald in Vermont wird ein toter Mann aufgefunden - komplett bekleidet. Absolut untypisch für einen Mord fühlen sich gleich drei Personen für diesen Tod verantwortlich: Ein pensionierter Seebär (Edmund Gwenn), eine ältere Dame und die hübsche junge Jennifer Rogers (Shirley MacLaine in ihrer ersten Rolle). Dummerweise wissen die drei nichts voneinander (wer gibt schon gerne einen Mord zu) und versuchen, den Toten verschwinden zu lassen. Doch Harry scheint nichts in ... mehr
O
Tim Blake Nelsons "O" ist eine moderne, mutige Lesart von William Shakespeares Klassiker "Othello", der das Dreiecksdrama an eine zeitgenössische Schule in den amerikanischen Südstaaten verlegt hat. Als einziger Dunkelhäutiger kann sich der integre Odin James (Mekhi Pfifer) hier als beliebtester Schüler des Instituts fühlen, da er nicht nur ein begnadeter Basketballspieler von NBA-Format, sondern ein in jeder Hinsicht einnehmender Mensch ist. Seine Liebesbeziehung zu der ... mehr

Seiten (580): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 20 ... 30 ... 40 ... 50 ... 60 ... 70 ... 80 ... 90 ... 100 ... 110 ... 120 ... 130 ... 140 ... 150 ... 160 ... 170 ... 180 ... 190 ... 200 ... 210 ... 220 ... 230 ... 240 ... 250 ... 260 ... 270 ... 280 ... 290 ... 300 ... 310 ... 320 ... 330 ... 340 ... 350 ... 360 ... 370 ... 380 ... 390 ... 400 ... 410 ... 420 ... 430 ... 440 ... 450 ... 460 ... 470 ... 480 ... 490 ... 500 ... 510 ... 520 ... 530 ... 540 ... 550 ... 556 557 [558] 559 560 ... 570 ... 576 577 578 579 580 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz