Games

Simon the Sorcerer 5 - Lösung - Kapitel 3 - Maulwurfsstadt

Das Spiel
Genre: Adventure
Entwickler: The Games Company
Verlag: Atari
System:
VÖ: 26.03.2009
USK: 12, freigegeben ab zwölf Jahren
Hier klicken und kaufen bei Amazon.de

Systemvoraussetzungen: Minimal: Windows XP SP2 / Vista. Pentium 4 mit 2,0 GHz oder 100 % kompatibler Prozessor. DirectX 9.0c. 512 MB RAM. 2GB freier Festplattenspeicher. DirectX-kompatible Grafikkarte mit Pixel Shader 2. DVD-Laufwerk.
Empfohlen: Windows XP SP2 / Vista. Pentium 4 mit 2,4 GHz oder 100 % kompatibler Prozessor. DirectX 9.0c. 1 GB RAM. 2 GB freier Festplattenspeicher. DirectX-kompatible Grafikkarte mit Shader 3. DVD-Laufwerk.

Kapitel 3 - Maulwurfsstadt

Pilzhöhle
Simon ist in der Unterwelt gelandet und stellt sich das Wiederbeschaffen seines Hutes als Kinderspiel vor. Er geht zur Maulwurfsstadt. Doch die Wachen erkennen Simons Geruch und verfolgen ihn. Für Simon endet die Flucht mit einem Sprung in den Müllhaufen. Mist. Was hat den Maulwürfen seine Witterung zugetragen? Und wie lässt sich das ändern? Simon geht erneut zur Maulwurfsstadt - aber nur so weit, dass ihn die Maulwürfe nicht riechen. Dann nimmt er den Stein, den er noch im Inventar hat, und wirft ihn auf die Lüftungsklappe an der Öffnung zwischen den Maulwürfen. Jetzt weht der Wind von den Maulwürfen weg und sie können Simon nicht mehr erschnüffeln. Simon kann an ihnen vorbeigehen.

Simon ist in eine Halle gelangt und belauscht das Gespräch der zwei Maulwürfe. Dabei fällt ein entscheidender Hinweis: Parfüm. Wäre das ein Weg, um in die Stadt zu gelangen? Er sieht sich um. Aus dem unbewachten Eingang quillt eine giftige, grüne Wolke, die ein Eindringen unmöglich macht. Simon untersucht die Lüftungskonsole - doch damit ist alles in Ordnung. Der Fehler muss in den Rohren stecken. Also läuft er zur Müllhalde. An der Müllhalde steckt er die Rohrzange ein. Er läuft zurück zur Maulwurfsstadt.

Wieder in der Halle klopft Simon mit der Rohrzange die Rohrabschnitte ab. Rohrabschnitt C klingt dumpf. Simon montiert das Rohr ab und identifiziert es als verbuggt. Doch mit der Rohrzange ist das Rohr nicht zu debuggen. Also untersucht er die Lunchbox, die in der Luke liegt. Er findet darin ein Schmalztöpfchen sowie eine Gabel. Mit der Gabel popelt er das Rohr frei und setzt es wieder ein. Der Eingang zum geheimen Q-Labor ist frei. Simon geht hinein.



Seite 1: Kapitel 3 - Maulwurfsstadt
Seite 2: Kapitel 3 - Maulwurfsstadt
Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz