Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Und nebenbei das große Glück (Un Bonheur n'arrive jamais seul)
Komödie: Der Zufall macht das unmögliche Zusammentreffen möglich: Jazzer Sacha (Gad Elmaleh) lässt sich in seinem Leben treiben und will vieles - nur nicht erwachsen werden. Charlotte (Sophie Marceau) hat Ehemann und Kinder. Lebt in Luxus - aber ohne Zufriedenheit, denn die Ehe mit Alain (François Berléand) existiert nur noch auf dem Papier. Da eröffnet ihr das Zusammentreffen mit dem Lebemann neue Horizonte. Der wiederum findet Gefallen an der neuen Rolle inklusive Kindern und Verantwortung. mehr
Unter Frauen
Komödie: Alex (Sebastian Ströbel) hat es zu weit getrieben. Die Affäre mit gleich drei Frauen wird ihm zum Verhängnis. Das Erwachen nach einem Unfall ist für ihn ein Schock: Es gibt auf der Welt nur noch Frauen. Ihn selber eingeschlossen. Es dauert bis Alex begreift, dass dies Teil seiner Läuterung ist und er das andere Universum erst dann verlassen kann, wenn er ein anderer Mensch geworden ist. mehr
Ufo in her Eyes
Programmkino: Eine vermeintliche UFO-Sichtung läutet für ein kleines Dorf irgendwo in China eine Zeitenwende ein. Der Wandel vom verschlafenen Dörfchen zur Touristenattraktion hinterlässt in der Natur wie bei den Menschen seine Spuren. Leider nicht im positiven Sinn. Der Film mischt Gesellschaftskritik mit Satire. Handwerklich loben Kritiker den Anspruch und tadeln die nicht ganz saubere Umsetzung. mehr
Und wenn wir alle zusammenziehen? (Et si on vivait tous ensemble?)
Fünf Freunde mal anders. Rüstige Senioren fassen den Entschluss, den Tücken des Alters ein Schnippchen zu schlagen, indem sie eine Wohngemeinschaft gründen. Das ist im Alltag dann leichter gesagt als getan, denn die fünf sind so verschieden wie Tag und Nacht. Und Student Dirk (Daniel Brühl) der eigentlich nur den Bewohnern zur Hand gehen sollte, wird zum Katalysator. mehr
Unser Leben - Kritik (One Life)
Die BBC genießt in Sachen Dokumentarfilm einen guten Ruf. Für diesen Film griffen die Produzenten Schwerpunkte des tierischen und pflanzlichen Lebens heraus und präsentieren sie in spektakulären Szenen. Von Winzlingen und Giganten von Fressen und Gefressenwerden wird erzählt. mehr
Underworld Awakening
In Teil 4 der Saga geht der Kampf zwischen Werwölfen (Lykanern) und Vampiren weiter. Während in den ersten drei Teilen der Kampf zwischen diesen zwei Fraktionen tobte und von den Menschen weit gehend unentdeckt war, ist in der Zukunft die Menschheit in den Krieg verwickelt und trachtet danach, beide Gruppen auszurotten. Kate Beckinsale, die im dritten Teil nicht mitspielte, übernimmt erneut die Rolle der Selene und kämpft gemeinsam mit ihrer Tochter, die sie "zwischenzeitlich" gebar ... mehr
Und dann der Regen (También la Iluvia)
Politisches Drama mit sozialer Komponente. Ein spanisches Filmteam möchte in Bolivien die Geschichte von Christoph Kolumbus drehen - und dabei die Schattenseite der Eroberungszüge aufzeigen. Doch statt die Vergangenheit zu entlarven, spielen die neuzeitlichen Eroberer erprobte Mechanismen nach: So wird beispielsweise das knappe Budget geschont, indem billige Arbeitskräfte angeheuert werden. Doch während der Dreharbeiten brechen soziale Unruhen aus, die auch vor dem Filmdreh nicht halt machen und ... mehr
Underwater Love
Pink Cinema (japanische Softerotik): Asuka hat Aoki, ihr Idol aus Schultagen nicht vergessen. Als sie unerwartet einen Kappa trifft, erkennt sie in dem Fabelwesen ihren Aoki wieder. Der war noch als Schüler ertrunken und lebt nun in einem Gewässer. Die Anziehung zwischen Asuka und Aoki ist ungebrochen. Sie verlieren sich in einem Rausch aus Liebe, Musik und Sex. mehr
Urban Explorer
Horror: Vier Touristen steigen in die Katakomben unter Berlin hinab, auf der Suche nach verlorenen Schätzen des Dritten Reichs. Doch statt auf Beute treffen sie auf einen durchgeknallten Kannibalen, der gerne seine Hilfe anbietet. Was folgt ist derber Splatter - made in Germany. mehr
Unter Schnee
Wenn Menschen unter besonderen klimatischen Bedingungen leben, dann passen sie zwangsläufig ihre Lebensumstände und Lebensgewohnheiten an die Rahmenbedingungen an. Für Außenstehende mag dies exotisch wirken. Ulrike Oettinger nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise die eine Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion ist. Sie führt in das japanische Echigo. mehr

Seiten (10): « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz