Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

2 Automnes 3 Hivers
Die Tragikkomödie erzählt von den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Lebens im Allgemeinen und der Liebe im Besonderen. Dabei geht es weniger um eine lineare Erzählung als vielmehr um eine Aufarbeitung des Stoffs als Kunstfilm. Darunter fallen Szenen, in denen die Darsteller direkt mit dem Zuschauer reden, der Verzicht auf eine Chronologie und die schnelle Schnitttechnik mit ihren kurzen Szenen. Die Fassung von "2 Automnes 3 hivers" die 2014 als französische Originalfassung mit ... mehr
3 Days to Kill
Wenn Luc Besson auf Familie macht, dann vor dem Hintergrund von Action. Deshalb steht das junge Huhn auf den alten Hahn, der mit seiner schwächelnden Gesundheit kämpft und davon träumt, noch einmal Weihnachten zu feiern. Selbstredend hat das Böse ein Wörtchen mitzureden und Effekte haben Vorrang vor Logik. mehr
Über-Ich und Du
Absurdität wird groß geschrieben, wenn der windige Nick Gutlicht (Georg Friedrich) im Haus der alternden Psychologen Curt Ledig (André Wilms) Unterschlupf findet. Für beide Seiten ist Nicks Aufenthalt eine willkommene Gelegenheit. Der alte Mann will sich noch einmal beweisen und sieht die Chance gekommen, dass Nick ihm den Rest der Familie vom Hals hält. Der wiederum hat ein Versteck vor seinen Häschern gefunden. Darüber hinaus ist er für den Psychologen ein willkommenes Versuchskaninchen, an ... mehr
20 Feet from Stardom
Sie sind sozusagen das Salz in der Suppe. Die vielen Backgroundsängerinnen, deren Stimme man kennt, aber die Gesichter nicht. Sie bleiben im Hintergrund, während die Hauptrollen von anderen gespielt werden. Dabei schätzen viele Stars ihre Stimmen. Der Dokumentarfilm von Morgan Neville, der 2014 den Oscar als bester Dokumentarfilm gewann, verkehrt das Verhältnis. Bekannte Stars rücken in den Hintergrund und die, die sonst im Schatten stehen, treten ins Rampenlicht. Erzählen von der Arbeit im ... mehr
300: Rise of an Empire
Nach der Schlacht bei den Thermopylen, in der König Leonidas und seine 300 Krieger starben, ist der Krieg zwischen Griechen und Persern noch nicht beendet. Während Xerxes zögert, sinnt Artemisia (Eva Green), eine tief verletzte Frau auf Rache. Sie will erst ruhen, wenn ganz Griechenland dem Erdboden gleichgemacht ist. So geht sie mit einer riesigen Flotte zum Angriff über. mehr
47 Ronin
Die Verfilmung eines japanischen Mythos mit Keanu Reeves in der Hauptrolle verspricht alles zu bieten, was man von einem Action-Spektakel erwarten kann: Spannung, Kämpfe, eine unglückliche Liebe und eine exotische Kulisse. Im Idealfall wird dies abgerundet mit schönen Kostümen und einer hervorragenden Kameraführung. mehr
12 Years a Slave
Verfilmung der 1853 erschienen Memoiren von Solomon Northup. Im Jahr 1841 lebt Solomon Northup (Chiwetel Ejiofor) mit seiner Familie in Saratoga Springs. Der Afro-Amerikaner ist ein freier Mann und verdient seinen Lebensunterhalt als Musiker. Eines Tages wird er von skrupellosen Menschenhändlern entführt und in die Südstaaten als Sklave verkauft. Dort muss er 12 Jahre lang als Sklave arbeiten, ehe er endlich in seine Heimat und damit die Freiheit zurückkehren kann. mehr
Über das Meer
Was treibt Menschen dazu an, das eigene Land durch eine Flucht zu verlassen? Die Gründe mögen unterschiedlich sein; wenngleich die DDR sicherlich Anlässe für Flucht und Fluchtgedanken gab. Einer, der es erfolgreich schaffte im Jahr 1974 die DDR per Flucht durch die Ostsee zu verlassen, heißt Erhard Schelter. Gemeinsam mit seinem Kumpel Volker Hameister wagte er die riskante Flucht. Diese bildet den Kern des Doku-Dramas von Arend Agthe, der Schelter für den Film interviewte. Die Dokumentation ... mehr
45 Minuten bis Ramallah
Komödie: Den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern mal durch den Kakao zu ziehen ist eine schöne Idee. Dazu gehen zwei ungleiche Brüder auf die Reise, um dem verstorbenen Vater seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Das gibt Raum für ein Roadmovie und viele Begegnungen mit schrulligen Figuren. mehr
00 Schneider - Im Wendekreis der Eidechse
Komödie: Man muss den speziellen Humor von Helge Schneider zu schätzen wissen, wenn er sein Unwesen auf der Leinwand treibt. Da ist die Handlung nebensächlich, denn Helge Schneider schlüpft zwar in mehrere Rollen und führt Regie und liefert die Filmmusik - doch im Endeffekt ist Schneider eben Schneider mit dem typisch kauzigen Humor. Als Kommissar geht er also auf Verbrecherjagd. Macht Jagd auf die Eidechse (Rocko Schamoni), die ihre Gegner mit Spucke besiegt. Doch keiner hat die Rechnung mit ... mehr

Seiten (13): « 1 2 [3] 4 5 ... 9 10 11 12 13 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz