Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Sahara - Abenteuer in der Wüste
Der Schatzsucher (Matthew McConaughey) und die heroische Ärztin (Penelope Cruz) treffen zusammen. Obwohl beide eigentlich an völlig verschiedenen Fronten kämpfen, bringt das Schicksal sie zusammen. Die Action lehnt sich (laut Pressetext) an große Vorbilder wie "Indiana Jones" und "James Bond" an. mehr
Step Into Liquid
Angeblich soll ein Mensch, der einmal das Surfen entdeckte, von der Begeisterung nie wieder loskommen. Warum das so ist, versucht Dokumentarfilmer Dan Brown in seinem Film "Step into Liquid" zu erforschen. Dabei kommen ausgesprochene Cracks ebenso zu Wort wie Amateursportler. mehr
Somersault - Wie Parfum in der Luft
Regisseurin Cate Shortland zeichnet in "Somersault - Wie Parfum in der Luft" ein ungeschöntes Portrait: Die eigene Sexualität zu entdecken ist für die 16jährige Heidi nicht einfach. Von der Mutter beim Liebesspiel mit deren Liebhaber erwischt, haut Heidi von zu Hause ab. Es folgt eine Odyssee durch fremde Betten, die jedoch nie die wahren Bedürfnisse des Mädchens erfüllt. mehr
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith - Kritik (Revenge of the Sith)
Schon der Name sagt aus, es funktioniert nur aus einem Blickwinkel: Kampf! Um großes Effekt-Kino zu erreichen, haut George Lucas (Drehbuch, Regie) mächtig auf den Pudding und entfesselt ein Effekt-Gewitter. Die Darstellung der kriegerischen Auseinandersetzungen ist innovativ, die Druiden werden immer verspielter, der Computertrick nähert sich der Perfektion. Somit lautet die Bewertung als FX-Movie: 8,5 von 10 Punkten. mehr
Schatten der Zeit - Kritik
Ein alter Mann besucht eine stillgelegte Fabrik und das bisherige Leben Revue passieren: Der Junge Ravi lernt in einer Teppichknüpferei das Mädchen Masha kennen. Während sie daran glaubt, ihr Vater habe sie nur vorübergehend an den Besitzer verkauft, ist er realistischer. Er hat das Spiel der Erwachsenen durchschaut und pokert mit. Nachts übt er heimlich das Knüpfen und feilscht hart für eine bessere Bezahlung. Mit dem ersparten Geld kauft er Masha frei. Beim Abschied schwört sie, monatlich an ... mehr
Schildkröten können fliegen (Lakposhta ham parvaz mikonand)
Eine Liebesgeschichte unter den Augen des Krieges im Irak: Der Anführer einer Kinderbande verliebt sich in das Mädchen Agrin und ertappt sich dabei, Dinge zu tun, die er sonst nie täte. Er rettet ihren blinden Bruder von einem Minenfeld und setzt dabei sein eigenes Leben aufs Spiel. Besetzt mit Laiendarstellern, gewann der Film den 20. Friedenspreises auf der 55. Berlinale. mehr
Spanglish - Kritik
Die enttäuschte Mexikanerin Flor (Paz Vega) zieht nach Amerika, in der Hoffnung, ein besseres Leben zu finden. Den ersten echten Kontakt mit Amerika macht die Latina, indem sie die Stelle als Hausmädchen bei der reichen Familie Clasky antritt. Deborah Clasky (Tea Leoni), die sich ständig selbst überfordert, stellt sie in einem Anflug von Toleranz ein. Damit nehmen die großen und kleinen Dramen ihren Lauf. Obwohl Flor die Sprache der Familie nicht spricht, begreift sie sehr wohl, was passiert. ... mehr
Silentium - Kritik
"Jetzt ist es schon wieder passiert", sagt der Sprecher. "Diesmal in Salzburg. Der Schwiegersohn des Festspielpräsidenten ist tot. Angeblich Selbstmord. Für die Kirche eine glückliche Fügung. Hat doch der Tote erst vor kurzem mit skandalträchtigen Erinnerungen an seine Jugend im Knabenkonvikt aufhorchen lassen." Mit diesen lakonischen Worten nimmt Sie der Kinofilm mit auf eine Reise durch Salzburg, die wohl kein Reiseveranstalter bietet. Auf dem Programm stehen ... mehr
Shandurai und der Klavierspieler (L'assedio / Besieged)
In einer afrikanischen Diktatur muss Shandurai mit ansehen, wie ihr Ehemann, ein politisch aktiver Lehrer, von der Polizei verschleppt wird. Sie flieht nach Rom und beginnt dort, Medizin zu studieren. Ihren Lebensunterhalt verdient sie sich als Hausmädchen des zurückgezogen lebenden englischen Pianisten Jason Kinsky. Der Musiker hat einen prächtigen Palazzo in Rom geerbt und führt dort ein kreativ wie emotional erstarrtes Leben. mehr
Sophie Scholl - Die letzten Tage - Kritik
Wegen des Auslegens von Flugblättern in der Münchner Universität wurden die Geschwister im Februar 1943 verhaftet und starben sechs Kalendertage später unter dem Fallbeil. Verschiedene Filme bearbeiteten das Thema. Michael Verhoeven zum Beispiel beleuchtete in "Die Weiße Rose" die Entstehungsgeschichte der Gruppe. Percy Adlon beschäftigte sich mit der jungen Frau, gesehen aus der Perspektive ihrer Zellengenossin Else Gebel. mehr

Seiten (49): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 20 ... 30 ... 38 39 [40] 41 42 ... 45 46 47 48 49 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz