Kinofilm

Das Badehaus

Xizao

Das Badehaus beginnt mit der wundersamen Fantasie einer Hightech Dusche für den eiligen Großstädter, die einer Autowaschanlage nachempfunden ist. Es folgt die Vision des traditionellen Badehauses: Gemeinschaftliches Baden ist ein mehrere tausend Jahre alter Brauch mit einer ganz eigenen Kultur, mit eigenen Konventionen, Regeln und Konzepten.

Das Badehaus ist ein Ort der Begegnung, des Friedens und der Toleranz und es dient der Gleichberechtigung innerhalb der Gemeinschaft: Der Kleider und damit auch der sozialen Stellung entledigt, können die Menschen miteinander auf gleicher Ebene umgehen.
Aber dieses alte Pekinger Badehaus, ehemals eine kommunale Notwendigkeit, hat heute fast nur noch Rentner als Gäste, die für ihre tägliche Massage, die heißen Bäder, für körperliche und seelische Hilfe hierher kommen. Und um den Tag mit Klatsch und Grillen-Wettkämpfen zu verbringen. In Gang gehalten mit altmodischen Hebeln und Schaltern, riesigen Boilern und lecken Rohren, wird es betrieben von einem alten Mann, der sich um den behinderten jüngeren Sohn kümmert. Der ältere Sohn hat die beiden vor einiger Zeit schon verlassen und sucht sein Glück in der ökonomisch aufstrebenden Region um Shenzhen. In dem Irrglauben, der Vater sei gestorben, kehrt er nach Peking zurück, und erfährt, dass das alte Badehaus geschlossen werden soll.
Copyright/Quelle: Ventura

Credits

Original Film-Titel: "Xizao"

Englischer Film-Titel: "Shower"

Land: China 1999

Laufzeit ca.: 92 Minuten

Kinostart / Filmstart: 05.01.2006

Regie: Zhang Yang

Drehbuch: -

Schauspieler (Besetzung): -

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz