Kinofilm

Ulak - Der Bote

Zekeriya, ein imposanter und majestätisch anmutender Wanderer, zieht von Dorf zu Dorf, um eine Geschichte zu erzählen, und sie somit vor dem Vergessen zu bewahren. Es ist die Geschichte vom Boten Abraham. Was ihm widerfuhr, betäubte ihn seinerzeit und verschlug ihm die Sprache. Die Geschichte eines Mannes, der die Welt fortan mit anderen Augen sah und das Gehörte anders wahrnahm. 

Eines Tages kommt Zekeriya in ein neues Dorf, dass die ganze Sünde der Welt zu vereinen scheint. Frauen, die wegen ihrer Kinderlosigkeit verachtet werden, Mütter, die ihre eigenen Töchter verkaufen, Väter, die ihre Söhne erniedrigen, Liebende, die nicht zueinanderfinden dürfen. Die Herzen der Dorfbewohner sind verdunkelt, die Lippen schweigen, die Augen sehen weg. Leid bestimmt das Leben der Menschen dort.
Mit der Ankunft Zekeriyas versammelt sich dieses ganze Dorf in einem Märchen, dass durch die Fenster der Häuser und in die Herzen der Kinder dringt. Mit dem Märchen beginnen die Dinge sich zu ändern. Die Ängste in den Herzen der Menschen weichen mit dem Märchen, und neuer Mut macht sich breit in der Dunkelheit. Wahrheit siegt gegen das Schweigen.

Copyright/Quelle: Maxximum

Credits

Original Film-Titel: Ulak

Land: Türkei 2008

Laufzeit in Minuten ca.: ???

Kinostart: 16.10.2008

Regie: Cagan Irmak

Drehbuch: Cagan Irmak

Schauspieler (Besetzung): Çetin Tekindor, Yetkin Dikinciler, Hümeyra, Feride Çetin, Şerif Sezer, Zuhal Gencer, Selda Özer

 DVD bestellen bei Amazon.de



Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz