Kinofilm

Wiedersehen mit Brideshead

Brideshead Revisited

"Wiedersehen mit Brideshead" ist eine ergreifende Geschichte über verbotene Liebe und den Verlust der Unschuld. Sie spielt in England zwischen den Weltkriegen, einer Zeit, in der der englische Adel viele seiner Privilegien verlor. Beim Studium in Oxford freundet sich Charles Ryder (Matthew Goode) mit dem lasziven und exzentrischen Sebastian Flyte (Ben Whishaw) an, Sohn von Lord und Lady Marchmain (Michael Gambon, Emma Thompson). Charles ist der glamourösen Welt seines neuen Freundes schnell verfallen, die beiden sind bald unzertrennlich. Charles ist überglücklich, als er nach Brideshead eingeladen wird, in das prächtige Familienschloss der Marchmains. Betört von dieser Umgebung und bezaubert von ihrer Schönheit, verliebt Charles sich in Sebastians Schwester Julia (Hayley Atwell). Die Beziehung zu Sebastian geät in Gefahr, und je mehr seine emotionale Bindung zu den Marchmain-Geschwistern wächst, desto mehr gerät Charles in Konflikt mit dem, was die Familie im Innersten zusammenhält und von der Mutter (Emma Thompson) streng überwacht wird: ein tiefer und unerbittlicher katholischer Glaube.

Langinhalt

"Wiedersehen mit Brideshead" ist eine bewegende, manchmal melancholische Geschichte über heimliche Liebe und den Verlust jugendlicher Unschuld. Sie spielt in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, in einem England, in welchem sich gerade der Niedergang der bis dahin so privilegierten Aristokratie ankündigt. Erzählt wird von der Bekanntschaft eines jungen Mannes aus dem Bürgertum, Charles Ryder (Matthew Goode) mit den Marchmains, einer Familie aus altem Adel. Es entsteht eine Freundschaft zwischen Charles und zwei Kindern der Marchmains, den Geschwistern Julia (Hayley Atwell) und Sebastian (Ben Whishaw), die über einen Zeitraum von 20 Jahren dauert.

Zum ersten Mal trifft Charles in Oxford auf Sebastian, wo beide die Universität besuchen. Schnell verfällt Charles sowohl dem Charisma des jüngsten Sohns der Marchmains, als auch der neuen Welt, die dieser ihm eröffnet - eine Welt voll Reichtum, Glamour und exzentrischem Benehmen. Das verstärkt sich noch, nachdem Sebastian ihn mitnimmt in das prunkvolle Schloss Brideshead, das seiner Familie gehört. Charles lernt diese Familie kennen und mit ihr einen Lebensstil, der weit angenehmer ist als alles, was er von seiner eigenen Herkunft aus der Londoner Mittelschicht kennt. Sebastian wiederum hat sich mittlerweile in Charles verliebt und ist fest entschlossen, den neuen Freund mit niemandem zu teilen. Einen ganzen glorreichen Sommer lang verbringen die beiden in Brideshead und genießen die Annehmlichkeiten, die das Leben dort zu bieten hat - Picknicks am See, ausführliche Weinproben, übermütige Bäder in einem riesigen Springbrunnen im Schlosspark. Während dieser Zeit der Idylle verguckt sich Charles jedoch bereits in Sebastians schöne Schwester Julia. Allmählich vertiefen sich Charles' Beziehungen zur Familie Marchmain, es gibt nur einen Konflikt, der sich immer deutlicher zwischen ihnen abzeichnet: Charles ist Atheist, Sebastian und seine Familie sind strenggläubige Katholiken, und besonders von Lady Marchmain (Emma Thompson) wird der Glaube unnachgiebig vertreten.

Charles wird von Sebastian und Julia eingeladen, sie auf eine Reise nach Venedig zu begleiten. Die Marchmain-Kinder besuchen dort ihren Vater, den unkonventionellen, fröhlichen Lord Marchmain (Michael Gambon). Er hat seine Frau und die Strenge von Brideshead hinter sich gelassen, um stattdessen mit seiner leidenschaftlichen Geliebten Cara (Greta Scacci) das Leben zu genießen. Im üppigen italienischen Sommer wird der Flirt zwischen Charles und Julia gefährlich ernst, im Trubel eines venezianischen Straßenfestes küssen sie sich ein erstes Mal. Erschrocken flüchtet Julia nach dem Kuss in eine Kapelle, während Charles feststellen muss, dass ausgerechnet Sebastian diesen Augenblick der Intimität beobachtet hat. Er ahnt, dass sein Verhalten Konsequenzen haben wird, die ihre Freundschaft für immer verändern.

Zurück in England werden die Hoffnungen von Charles und Julia auf eine offizielle Verbindung sofort von Lady Marchmain zerstört. Sie weiß genau, dass Charles für Julia nicht die richtige Partie ist, da er weder gesellschaftlich noch religiös ihren Anforderungen entspricht. Trotzdem lädt sie Charles zu dem Ball ein, mit dem auf Brideshead Julias 21. Geburtstag gefeiert wird. Er soll dabei nicht unbedingt nur Gast sein, sondern er soll vor allem Sebastian einen Rückhalt bieten, da der mittlerweile soviel trinkt, dass er unangenehm auffallen könnte. Die anfängliche Freude von Charles über ein Wiedersehen mit Julia wird ruiniert, sobald Lady Marchmain bekannt gibt, dass ihre Tochter den kanadischen Geschäftsmann Rex Mottram (Jonathan Cake) ehelichen wird. Die Verbindung mit Mottram wurde von Lady Marchmain persönlich in die Wege geleitet. Anschließend wird der Abend schnell komplett zum Desaster, als der betrunkene, unglückliche Sebastian auf die Party taumelt, die Gäste hasserfüllt beschimpft und Charles vorwirft, ihn verlassen zu haben. Schleunigst weist Lady Marchmain Charles Ryder aus dem Haus, er darf das Paradies Brideshead nie wieder betreten.

Zwei Jahre vergehen. Dann erhält Charles überraschend einen Besuch von Lady Marchmain. Sie hat Sebastian seit langer Zeit nicht mehr gesehen und ist so besorgt um ihn, dass sie die Demütigung auf sich nimmt, mit Charles zu sprechen. Sie bittet ihn, Sebastian zu suchen und zu ihr zurückzubringen. Charles findet Sebastian in Marokko, in einem Krankenhaus. Auf die Bitten von Charles, nach Hause zurückzukehren, bleibt Sebastian jedoch hart. Er ist krank, er ist vom Alkohol fast zerstört, aber er hat endlich so etwas wie seinen Frieden gefunden. Charles verabschiedet sich ein letztes Mal von seinem Freund, überbringt Lady Marchmain dessen Absage und verliert in den folgenden Jahren jeden Kontakt mit der Familie. Jetzt lebt er sein eigenes Leben, wird als Maler international berühmt und heiratet Celia (Anna Madley), eine patente junge Dame der Gesellschaft.

Im Jahr 1935 reisen Charles und Celia zurück aus USA und Südamerika, wo Charles eine Weile auf Motivsuche im Dschungel verbrachte. Auf dem Überseedampfer nach England trifft Charles durch Zufall Julia wieder. Weder er noch sie sind in ihrer Ehe glücklich geworden, und beide stellen fest, dass sie einander immer noch lieben. Plötzlich scheint es, als würden Julia und möglicherweise sogar Brideshead für Charles in greifbare Nähe rücken, denn Lady Marchmain ist inzwischen nicht mehr am Leben.

Charles fährt mit Julia nach Brideshead, um mit Rex Mottram über die Annullierung ihrer Ehe zu verhandeln. Mottram verlangt als Gegenwert für Julia ein paar Bilder von Charles, ein Geschäft, auf das er sich schließlich einlässt. Julia, die an der Tür lauscht, ist darüber nicht begeistert. Rex weist Charles außerdem darauf hin, dass eine Ehe zwischen Julia und Charles sicher niemals von der katholischen Kirche anerkannt wird. Trotzdem sind die beiden glücklich und entschließen sich, gemeinsam England zu verlassen. Ihre Flucht allerdings wird von Lord Marchmain durchkreuzt, der nach Brideshead zurückkehrt, um dort zu sterben. Die Familie will jetzt den Vater auf dem Totenbett noch mit Gott versöhnen. Das ärgert Charles, der sich genau erinnert, wie sehr Lord Marchmain immer den Katholizismus ablehnte. Am Ende jedoch unterwirft sich der alte Mann dem Willen Gottes, oder auch nur der Macht des Hauses Brideshead.

Julia ist tief bewegt, sowohl vom Tod ihres Vaters wie auch davon, dass er in seinen letzten Lebensmomenten in den Schoß der Kirche zurückkehrte. Charles erkennt daran, dass Julia ihre religiöse Erziehung niemals wird abschütteln können. Ihre Schuldgefühle, ihre Angst vor der Sünde, ihr Wunsch nach einem gottgefälligen Leben zeigen Charles, dass Julia mit ihm niemals wirklich glücklich sein kann. Die beiden trennen sich, Charles blickt einer einsamen Zukunft entgegen.

Jahre später, während des Zweiten Weltkriegs, wird Charles nach Brideshead beordert. Das Schloss dient jetzt als Basislager der Armee. Charles wandert durch die Stätte seiner Jugend und gedenkt der turbulenten Jahre mit den Marchmains und seinen beiden verlorenen Lieben. Brideshead selbst, voll von ungewohnter Geschäftigkeit, die die Soldaten mit sich bringen, beginnt sich zu verwandeln. Eine moderne, weniger aristokratische Welt ergreift von ihm Besitz.
Copyright/Quelle: Concorde Filmverleih

Credits

Original Film-Titel: Brideshead Revisited

Land: Großbritannien 2007

Laufzeit in Minuten ca.: 133

Kinostart: 20.11.2008

DVD-Start: 27.03.2009

Regie: Julian Jarrold

Drehbuch: Andrew Davies, Jeremy Brock

Schauspieler (Besetzung): Matthew Goode, Ben Whishaw, Hayley Atwell, Emma Thompson

 DVD bestellen bei Amazon.de



Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz