Kinofilm

Atash - Durst

Eine Familie lebt im Nirgendwo, nicht weit vom Dorf. Vater und Sohn verkaufen die Kohle, die die Familie produziert ins Dorf, Mutter und Töchter verlassen den Ort nie. Ihr Geheimnis schweißt die Familie zusammen und zerstört sie zugleich. Das Publikum wird Teil der komplexen Familienbeziehungen zwischen Liebe und Hass, Einsamkeit und Verschwörung der Gruppe.

Während der Vater eine Wasserleitung baut, die er vor einer mysteriösen Gefahr verteidigt, entwickelt seine Familie Durst nach Wasser, Essen, Freiheit, Sex, Erotik, Liebe, Begierde ... Durst nach Leben.

"Atash" hatte seine Weltpremiere auf der "Semaine de la Critique" in Cannes 2004 und wurde mit dem "Fipresci Award" ausgezeichnet. In seinem ersten abendfüllenden Spielfilm zeichnet Tawfik Abu Wael spannungsvoll das emotionale Karussell einer Familie, die ins Nirgendwo zog, um das Leben der ältesten Tochter zu retten. "Atash" lebt von der Spannung zwischen wundervollen Bildern und gewalttätigen Beziehungen, Klaustrophobie und der Weite von Cinemascope, Ausweglosigkeit und Freiheit. Vom Lärm des Schweigens. Alle Darstellerinnen und Darsteller sind Laien, die aus ihrem palästinensischen Heimatort Um el-Fahim in Israel kein Kino kennen.
"Atash" ist die Geschichte einer Familie, die durch Gamila, die älteste Tochter ruiniert wurde: Nach den gesellschaftlichen Regeln der patriarchalen ländlichen Gesellschaft in der sie lebt, hängt die Ehre der Familie vom einwandfreien Verhalten der Tochter ab: Sie muss sich den Regeln und der Sexualmoral dieser Gesellschaft unterordnen. Ihr Vater - hin- und hergerissen zwischen der gesellschaftlichmoralischen Pflicht sie zu töten und seiner Liebe zu ihr -­ erfindet einen dritten Weg: Er zieht mit der Familie ins Nirgendwo. Wenn der Vater für das westliche Publikum daher zunächst eine zwar spannungsgeladene, aber engstirnige und brutale Figur ist, die erst nach und nach ihre Dimensionen entfaltet, erschließt sich für das arabische Publikum die Vielschichtigkeit der Rolle des Vaters sofort.
Copyright/Quelle: Mec

Credits

Original Film-Titel: "Atash"

Land: Palästina / Israel 2004

Laufzeit ca.: 110 Minuten

Kino-Start: 14.04.2005

Regie: Tawfik Abu Wael

Drehbuch: Tawfik Abu Wael

Schauspieler (Besetzung): Altan Erkekli (Hilmi), Azra Akin (Idil), Idil Üner (Melek), Nurgül Yesilcay (Saliha), Güven Kirac (Mimi), Mehmet Günsür (Rifki)

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz