Kinofilm

War Dogs

Herbe Komödie über das Geschäft mit dem Krieg.
Krieg, so erklärt der Kinofilm gleich zu Beginn, ist in erster Linie ein Geschäft. Jedes Jahr verdient die Rüstungsindustrie astronomische Summen. Und glücklich, wer dabei mitmischen kann. Während des Irak-Kriegs hatten nicht nur die großen Konzerne eine Chance, sondern auch kleine Händler, die sogenannten War Dogs, die die die US-Regierung mit kleinen Stückzahlen belieferten.

Einer der darin bereits Übung hat ist Efraim Diveroli (Jonah Hill). Der trifft auf einer Beerdigung seinen alten Kumpel aus Schulzeiten wieder. David Packouz (Miles Teller) arbeitet als Masseur und würde den Beruf lieber heute als morgen aufgeben. Deshalb kommt ihm Efraims Angebot wie gerufen. Schnell ist er vom leicht verdienten Geld geblendet und zunächst laufen die Geschäfte rund. Einen brenzligen Auftrag übernehmen die Jungs sogar persönlich und schmuggeln Waffen in den Irak. Das kostet sie fast das Leben und der Auftrag sichert ihnen Folgeaufträge. Doch der nun folgende Größenwahn hat bittere Konsequenzen.

Kritik

War Dogs könnte ein Antikriegsfilm sein, ist jedoch eine Komödie; bei der einem wiederholt das Lachen vergeht. Auch wenn sie die Brisanz des Falls auffällig entspannt angeht, ist der Inhalt schier unglaublich. Da sitzen zwei Jungspunde in Miami und verkaufen der Regierung Waffen; bewaffnet sind sie selbst lediglich mit Laptop und Smartphone. Diese Idee entspringt nicht der überbordenden Fantasie eines Drehbuchautors, sondern basiert auf Tatsachen. Das Drehbuch stützt sich auf den Artikel "Arms and the Dudes" des Journalisten Guy Lawson, erschienen im "Rolling Stone".

Die Komödie bereitet den Stoff fürs Kino auf. Dabei erzählt sie weniger das Persönliche als vielmehr die Geschichte. Jonah Hill schlüpft in die Rolle des Schlitzohrs Efraim Diveroli, der nicht mit Waffen, sondern mit Worten kämpft. Es gelingt ihm selbst Regierungsvertreter zu belabern. Weil er die Arbeit alleine nicht mehr stemmen kann, zieht er David Packouz mit hinein. Der bildet schon rein äußerlich den Gegenpart zu ihm. David ist groß und schlank und Efraim ist klein und dick. David ist eine treue Seele und Efraim ist bereit für Geld jeden zu verraten.

So geht die Komödie ihren Gang. Jonah Hill übernimmt das Reden und versucht den Film damit zu tragen. Was ihm bedingt gelingt. Auch in einem humorvollen Film ist etwas mehr Ausdruck gewünscht. An seiner Seite bleibt Miles Teller der Unscheinbare. Nicht nur im Zusammenspiel mit Hill, sondern auch in Szenen mit seiner Filmpartnerin Ana de Armas. Armas verkörpert das Gewissen und ist nebenbei auch noch hübsch anzusehen. Sie wirbelt einige private Probleme zwischen ihr und David auf, die allerdings zur Handlung wenig beitragen. David belügt sie, um sie zu schützen. Ein naives Unterfangen, denn was passiert, wenn sie seine Lügen entlarvt, kann man sich denken. Ebenso hätte er erkennen können, dass sein Geschäftspartner Efraim nicht nur Außenstehende manipuliert.

Die dritte Rolle spielt die Ungeheuerlichkeit. Es ist nicht nur schwer zu glauben, wie einfach die jungen Männer ihr Geschäft betreiben. In ihrem Hochmut nehmen sie einen mehrere Hundert Millionen Dollar schweren Auftrag an. Da sie ihn nicht alleine stemmen können, holen sie sich Hilfe bei Henry Girard (Bradley Cooper). Der erfahrene Waffenhändler kann selbst keine Geschäfte mehr mit der Regierung machen. Somit gibt es im Wahn noch eine Steigerung. Das Problem ist nur, dass das Erzähl-Tempo den Überflug nicht erdet sondern dämpft.

Fazit
"War Dogs" hat zwei Knackpunkte. Er setzt auf die Geschichte und nur am Rand auf das persönliche Geschehen. Der Schwerpunkt liegt auf Jonah Hill, der laut und ausgesprochen amerikanisch auftritt. Davon abgesehen ist die Rolle wenig geschliffen. Alles in allem ist die schwarze Komödie sehenswert.
Filmkritik: Thomas Maiwald

Wertung: 70 %

Credits

Original Film-Titel: "

Land: USA 2016

Laufzeit in Minuten ca.: 92

Kinostart / Filmstart: 29.09.2016

Regie: Todd Phillips

Drehbuch: Todd Phillips • Stephen Chin • Jason Smilovic

Schauspieler (Besetzung): Jonah Hill (Efraim Diveroli) • Miles Teller (David Packouz) • Ana De Armas (Iz)

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz