Kinofilm

Suite Francaise - Melodie der Liebe

Info: Die Umsetzung eines Romanfragments, das vor 1942 entstand und erst 1996 zur Veröffentlichung kam. Die Tochter der Autorin soll das Manuskript für ein Tagebuch gehalten haben und deshalb nie gelesen. Erst Jahrzehnte nach dem Tod der Mutter in Auschwitz erschien der Roman unter dem Titel "Suite française". Im Jahr 2014 erfolgte dann die Verfilmung, die 2016 in deutsche Kinos kam. In der langen Zeit, die zwischen dem Schreiben und der Verfilmung lag, sind ähnliche Stoffe im Kino gezeigt worden und das Thema hat an Originalität verloren.
Es ist eine Liebesgeschichte in schwierigen Zeiten und unter widrigen Umständen. Die Liebe zur Musik stellt für die Französin Lucile (Michelle Williams) und den Offizier Bruno von Falk (Matthias Schoenaerts) zunächst die erste Verbindung dar. Das wird von Luciles Umfeld nicht gern gesehen, denn die Deutschen sind 1940 als Besatzer nach Frankreich gekommen und die Franzosen müssen ihnen Unterschlupf gewähren. Doch aus der anfänglichen Zwangsgemeinschaft wächst Liebe zwischen der Französin und dem Deutschen. Und der entpuppt sich als gar nicht so übler Kerl.
In weiteren Handlungssträngen erzählt der Film bekannte Motive: Eskalierende Konflikte, die Angst vor Entdeckung und Denunziation als Juden oder die Entstehung von Widerstandsbewegungen.

Copyright/Quelle: eigen

Credits

Original Film-Titel: "

Land: Großbritannien / Frankreich 2014

Laufzeit in Minuten ca.: 108

Kinostart / Filmstart: 14.01.2016

Regie: Saul Dibb

Drehbuch: Saul Dibb, Matt Charman

Schauspieler (Besetzung): Michelle Williams, Matthias Schoenaerts, Kristin Scott Thomas, Margot Robbie, Tom Schilling, Heino Ferch, Lambert Wilson

 DVD bestellen bei Amazon.de



Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz