Kinofilm

Tristia

Der Dokumentarfilmer Stanislaw Mucha singt sein ganz eigenes Klagelied über das Schwarze Meer, das er von einem sehnsuchtsvollen Standpunkt her betrachtet. Eine Mischung des Gefühls der verlorenen Heimat und des Ortes von Projektionen. Im Gegensatz zur relativ nüchternen Beschreibung des Schwarzen Meeres in der Wikipedia verspricht der Verleih vollmundig tragisch komische Bilder von Menschen, die am Schwarzen Meer oder in dessen Nähe leben. Eine Reise durch sechs verschiedene Länder, die den Zuschauer optisch wie auch akustisch auf eine Entdeckungsreise mitnimmt, denn es wird ukrainisch, russisch, türkisch, bulgarisch, rumänisch, georgisch und abchasisch gesprochen; die Bilder sind nur deutsch untertitelt.

Copyright/Quelle: eigen

Credits

Original Film-Titel: "

Land: Deutschland 2014

Laufzeit in Minuten ca.: 98

Kinostart / Filmstart: 19.03.2015

Regie: Stanislaw Mucha

Drehbuch: -

Schauspieler (Besetzung): -

 DVD bestellen bei Amazon.de



Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz