Kinofilm

Nach einer wahren Geschichte

Based on a true Story

1972 überfiel John Wojtowicz eine Bankfiliale in Brooklyn, um mit der Beute die Geschlechtsumwandlung seines Geliebten zu finanzieren; er nahm Geiseln und wurde schließlich am Flugplatz überwältigt. Sidney Lumets Film "Hundstage" mit Al Pacino basiert auf diesen Vorgängen.

Stokman holt die Beteiligten von damals - Geiseln, Polizisten - vor die Kamera, nur Wojtowicz stellt sich quer. Wir hören lediglich seine Stimme aus Telefonaten mit dem Regisseur, in denen der Bankräuber seine Kooperation von absurden Forderungen abhängig macht. An einem heißen Augustnachmittag des Jahres 1972 kommt John "the dog" Wojtowicz in eine Brooklyner Filiale der Chase Manhattan Bank gestürmt und verlangt, mit der Waffe in der Hand, eine prompte Auszahlung in beträchtlicher Höhe - vergebens. Denn unerwartet schnell steht die Polizei vor der Bank und versperrt den Ausgang. Wojtowicz nimmt acht Geiseln. Aus dem geplanten Expressüberfall wird ein 14-stündiger Nervenkrieg, ein Spektakel, an dem neben Polizisten und Passanten auch die Medien teilnehmen und der mit Wojtowiczs Verhaftung endet.
Copyright/Quelle: Salzgeber

Credits

Original Film-Titel: "

Original-Titel: "Based on a true Story"

Land: Niederlande 2005

Laufzeit ca.: 75 Minuten

Kinostart / Filmstart: 16.02.2006

Regie: Walter Stokman

Drehbuch: Walter Stokman

Schauspieler (Besetzung): -

 DVD bestellen bei Amazon.de



Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz