Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Into the Woods
Disneys Verfilmung eines Musicals aus dem Jahr 1987 kommt mit Auffälligkeiten ins Kino. So mutet es eigenartig an, dass ausgerechnet Disney ein nicht auf die ganze Familie zugeschnittenes Musical als Grundlage für einen Familienfilm auswählt; wofür der Musicalstoff nicht nur für die Leinwand aufgearbeitet werden musste, sondern auch bereinigt. Das Ergebnis ruft ein geteiltes Echo hervor. Viele Kritiker bemängeln die gesäuberte Fassung, während andere anmerken, dass dem Film im zweiten Teil die ... mehr
Inherent Vice - Natürliche Mängel
Die Verfilmung des Romans von Thomas Pynchon kommt als Kriminalkomödie ins Kino. Sie erzählt die Geschichte des dauerhaft unter Drogen stehenden Detektivs Larry Sportello (Joaquin Phoenix), der im Auftrag seiner Ex-Freundin in einem verzwickten sowie verwickelten Fall zu ermitteln beginnt. Als Verbeugung vor den 1970. Jahren kommen typische Stilisierungen zum Zuge wie Drogenkonsum, freie Sexualität und Esoterik zum Tragen. Die teils sehr ausgiebigen Dialoge wiederum sind der Romanvorlage ... mehr
Im Keller
In österreichischen Kellern suchte der Filmemacher Ulrich Seidl nicht nach Kartoffeln oder Kohle, sondern nach dem, was man unter Absurditäten und menschlichen Abgründen versteht. Wenn einer im Keller sammelt, dann eben nicht Modelleisenbahnen, sondern Vergangenes und politisch Unkorrektes. Der eine macht im Keller traditionelle Blasmusik, während das Paar unter Blasmusik etwas anderes versteht und den Keller für seine sexuelle Spielart nutzt. Merke: Da unten hört dich keiner schreien ... Ob die ... mehr
Ich darf nicht schlafen (Before I go to Sleep)
Christine Lucas (Nicole Kidman) lebt einen Albtraum. Seit einem Unfall vor mehreren Jahren verliert sie jede Nacht ihre Erinnerungen und wacht jeden Morgen auf ohne zu wissen, wer sie ist. Zum Glück ist ihr sehr geduldiger Ehemann Ben (Colin Firth) eine echte Stütze für sie und erklärt ihr wieder und wieder das Notwendigste. Doch dann erhält Christine einen Anruf, der alles in einem anderen Licht erscheinen lässt. Ein gewisser Dr. Nash (Mark Strong) will mit ihr das Trauma aufarbeiten. Dazu muss ... mehr
Im Labyrinth des Schweigens
Drama um Schuld und Lügen sowie Schuld und Sühne. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg fällt die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit schwer. Es geht wirtschaftlich aufwärts und viele verschließen ihre Augen vor dem, was sich abgespielt hat. Als ein junger Staatsanwalt beginnt in Fällen von untergetauchten Nazis zu recherchieren, stößt er auf wenig Hilfe und umso mehr Widerstände. Doch am Ende wird seine Arbeit die Frankfurter Ausschwitz-Prozesse anstoßen. Der Film thematisiert keinen konkreten ... mehr
In the Name of the Son (Au nom du fils)
Die katholische Kirche tut sich schwer damit zuzugeben, dass es homosexuelle Männer gibt - und das sogar in den eigenen Reihen. Regisseur Vincent Nannoo nimmt das Thema zum Anlass für einen überdrehten Rachefilm. Darin ist Elisabeth (Astrid Whettnall) eine gute Katholikin, die verzweifelten Menschen in ihrer Radiosendung mit Rat zur Seite steht. Also jedoch ihr Sohn Selbstmord begeht, gerät ihr Weltbild ins Wanken. Ausgerechnet ein Geistlicher hatte dem Minderjährigen das Herz gebrochen. In der ... mehr
Interstellar
Science-Fiction-Drama über die Suche nach einem Ausweg aus einer scheinbar ausweglosen Situation. Während die Erde für die Menschen immer unbewohnbarer wird, suchen einige Astronauten nach der Lösung. Sie sollen durch ein Wurmloch reisen, um herauszufinden ob es irgendwo für die Menschheit weitergeht. Vielleicht gibt es in der Weite des Alls einen anderen Planeten oder wenigsten Ressourcen? Das anfänglich gemütliche Erzähltempo zieht auf Dauer an; die Lauflänge von 168 Minuten macht ... mehr
Ich bin das Glück dieser Erde (Yo soy la felicidad de este mundo)
Emiliano ist auf der Suche. Nach Erfüllung. Nach einem Partner. Nach Sex. Als er den Tänzer Octavio kennenlernt, könnte seine Suche ein Ende haben. Doch stattdessen beginnt (im wahrsten Sinn des Wortes) ein Tanz der Männer. Es ist ein Spiel aus werben und locken, Anziehung und Abstoßung, bei dem der Tanz den roten Faden darstellt, denn konventionellen Erzählformen verweigert sich der Film. mehr
I Origins - Im Auge des Ursprungs
Mike Cahill erzählt in einer Abfolge von Szenen und Begegnungen die philosophisch, wissenschaftliche Geschichte eines von der Evolution des menschlichen Auges besessenen Wissenschaftlers (Michael Pitt). Dessen Begeisterung für das, was der Volksmund als Tor zur Seele bezeichnet, bildet den Roten Faden eines Filmes, der sich formal einer klassisch chronologischen Erzählform verweigert. Inhaltlich greift er den Konflikt zwischen Wissenschaft und Religion auf und mischt dies mit einer ... mehr
Im Krieg
Der Dokumentarfilm von Nikolai Vialkowitsch zeigt den 1. Weltkrieg aus einer besonderen Perspektive, indem er alte, stereoskopische Fotos und zeitgenössische Dokumente nutzt. Die alten Fotos, denen teils im Nachhinein von Hand Farbe verliehen wurde, sind Dokumente ihrer Zeit und zeigen die damalige Welt als Zeitzeugen. Die im Film verwendeten Zitate stammen aus Tagebüchern und Briefen des Schriftstellers Stefan Zweig und dem französischen Cellisten Maurice Maréchal. Unterlegt sind die Bilder mit ... mehr

Seiten (19): « 1 2 [3] 4 5 ... 10 ... 15 16 17 18 19 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz