Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Denk wie ein Mann 2 (Think like a Man too)
Die Fortsetzung des ersten Teils setzt da an, wo es der Logik nach weitergeht. Nachdem sich die Paare aller Widerstände zum Trotz nun doch gefunden haben, steht eine Hochzeit an. Und die soll da stattfinden, wo das Glück sprichwörtlich lacht: in Las Vegas. Doch anstelle eines höchst gefühlsduseligen Wochenendes kommt es zunächst zu Feiern - brav nach Geschlechtern getrennt, und während es Frauen und Männer es nach allen Regeln der Kunst krachen lassen, zieht das Chaos ein. Und am Ende droht ... mehr
Der Kreis
Während der 1950. Jahre ist "Der Kreis" in der Schweiz der Name einer Homosexuellengruppe wie auch einer Zeitschrift, die 1967 eingestellt wird. Wenngleich das Land 1942 Homosexualität rechtlich entkriminalisierte, ist das gesellschaftliche Klima nicht offen und tolerant. Der dokumentarische Spielfilm ist ein Blick zurück und gleichzeitig auch ein Blick auf die aktuelle Lage, denn in verschiedenen Ländern der Welt wird Homosexualität wieder unter Strafe gestellt. mehr
Die Boxtrolls
Ein Trickfilm für die ganze Familie, basierend auf dem Kinderbuch "Here Be Monsters" von Alan Snow. Genutzt wurden die Verfahren Stop-Motion, Zeichentrick und CGI (Computer-Generated Imagery). In der kleinen Stadt Cheesebridge leben oberirdisch die Menschen und unterirdisch die Boxtrolls. Eine Gruppe von Monstern, die es vorziehen statt Kleidung Kartons (Boxen) zu tragen. Ein harmloses Völkchen, von dem die Menschen glauben, die Boxtrolls würden ihre Kinder sowie den von ihnen ... mehr
Dieses schöne Scheissleben
Laut Wikipedia ist Mariachi eine mexikanische Musikformation, die aus einer typischen Anzahl von Instrumentalisten und Sängern besteht; und traditionell von Männern dominiert wird. Doris Dörrie porträtiert in ihrem Dokumentarfilm weibliche Mariarchi-Bands, die sich im hart umkämpften Geschäft behaupten. Weiterhin will der Film einen Einblick in den Alltag des Künstlerlebens bieten, den Geschlechterkampf aufzeigen und eine Hommage an die Musik sein sowie eine Verneigung vor starken Frauen. Die ... mehr
Hin und weg
Als Hannes (Florian David Fitz) Belgien als Ausflugsziel auswählt, sind seine Frau (Julia Koschitz) und seine Freunde nicht hellauf begeistert. Doch dann bricht man auf und erfährt, dass es Hannes' letzter Urlaub sein wird, weil er an einer unheilbaren Krankheit leidet. Von Trübsal blasen kann und soll trotzdem nicht die Rede sein, denn Hannes will noch einiges erleben und der Film eine Tragikkomödie sein, bei der die ernsten Töne nicht zu kurz kommen und bei dem es trotzdem keine ... mehr
Ich bin das Glück dieser Erde (Yo soy la felicidad de este mundo)
Emiliano ist auf der Suche. Nach Erfüllung. Nach einem Partner. Nach Sex. Als er den Tänzer Octavio kennenlernt, könnte seine Suche ein Ende haben. Doch stattdessen beginnt (im wahrsten Sinn des Wortes) ein Tanz der Männer. Es ist ein Spiel aus werben und locken, Anziehung und Abstoßung, bei dem der Tanz den roten Faden darstellt, denn konventionellen Erzählformen verweigert sich der Film. mehr
Northmen - A Viking Saga
Im Jahr 873 nach Christus erleidet eine Gruppe Wikinger vor Schottland Schiffbruch. Ihr ursprüngliches Ziel ist unerreichbar und das Einzige was noch zählt ist das nackte Leben zu retten. Auf dem Weg zu ihrer Zuflucht bietet sich den Wikingern die Möglichkeit die Tochter des schottischen Königs zu entführen. Doch das Faustpfand bietet nicht lange Grund zu Freude, weil König Dunchaid (Danny Keogh) ihnen eine Gruppe Söldner auf den Hals hetzt. Die Männer, unter der Führung von Hjorr (Ed Skrein) ... mehr
20.000 Days on Earth
Nick Cave (als er selbst) ist ganz genau 20.000 Tage auf dieser Welt. Ein gegebener Anlass, um mehr als nur einen Blick in das Leben des Künstlers zu werfen. Ob bei seiner Arbeit als Kreativer, bei der Innenschau oder im Austausch mit Freunden und anderen Künstlern oder befreundeten Künstlern. Der Film von Iain Forsyth und Jane Pollard verwischt ganz bewusst die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentation. Der Zuschauer soll (zumindest im ersten Moment) nicht unterscheiden können, was echt und ... mehr
Arteholic
Kino für Kenner. Udo Kier nimmt seine Freunde sowie den Zuschauer mit auf eine Reise durch die verschiedensten Museen. Die Betrachtung der Kunstwerke dient dann dazu zu erzählen, was die Protagonisten mit ihnen verbinden. So erzählt Kier etwa über Andy Warhol. Dabei steht nicht eine klassische Führung im Vordergrund, sondern die persönliche Sicht-, Denk- und Lebensweise der Auftretenden. Weiterhin wirken mit: Rosemarie Trockel, Udo Kittelmann, Marc Brandenburg, Jonathan Meese, Marcel Odenbach, ... mehr
Das Grosse Museum
Das kunsthistorische Museum in Wien wurde am 17.10.1891 eröffnet und zählt zu den größten Museen der Welt. Der Dokumentarfilm von Johannes Holzhausen zeigt das Leben hinter den Mauern des KHM. Wer schon immer wissen wollte, wer hinter den Kulissen arbeitet und was die Menschen alles leisten, kann nun einen Blick hinter die Fassade erhaschen. Nach zwei Jahren Drehzeit möchte der Dokumentarfilm möglichst vielen der guten Geister ein filmisches Denkmal setzen. mehr

Seiten (580): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 20 ... 30 ... 40 ... 50 ... 60 ... 70 ... 80 ... 86 87 [88] 89 90 ... 100 ... 110 ... 120 ... 130 ... 140 ... 150 ... 160 ... 170 ... 180 ... 190 ... 200 ... 210 ... 220 ... 230 ... 240 ... 250 ... 260 ... 270 ... 280 ... 290 ... 300 ... 310 ... 320 ... 330 ... 340 ... 350 ... 360 ... 370 ... 380 ... 390 ... 400 ... 410 ... 420 ... 430 ... 440 ... 450 ... 460 ... 470 ... 480 ... 490 ... 500 ... 510 ... 520 ... 530 ... 540 ... 550 ... 560 ... 570 ... 576 577 578 579 580 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz