Kinofilm A - Z

| Alle | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Der junge Messias (The Young Messiah)
Info: Anne Rice ist erfahrene Autorin, die in ihren Reihen unterschiedliche Schwerpunkte legte. Zu ihren bekannten Werken zählen die Bücher über Vampire. Etwa "Interview with the Vampire" aus dem Jahr 1976. Zu ihren jüngeren Buchserien zählt die Jesus-Christus-Reihe. 2005 erschien der erste Band "Out of Egypt", auf dem der Kinofilm des Jahres 2016 beruht. Buch wie Kinofilm erzählen aus dem Leben Jesu Christie lange vor den Bibeltexten. Inhaltlich geht es also nicht wie bei ... mehr
Die Poesie des Unendlichen (The Man who knew Infinity)
Info: Der Spielfilm zeichnet das kurze Leben von Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) nach. Der 1887 in Indien geborene Ramanujan verfügte über ein besonderes Verständnis der Mathematik; konnte jedoch nur bedingt Kapital daraus schlagen. Seine Laufbahn begann in Indien und setzte sich in Großbritannien fort. Ramanujan starb 1920 in Indien. Während seiner Karriere lernte er den britischen Mathematikprofessor Godfrey Harold Hardy (Jeremy Irons) kennen. Hardy wurde zu seinem Mentor und Mentor und setzte ... mehr
Junges Licht
Info: Der Spielfilm von Adolf Winkelmann ist ein moderner Heimatfilm, der mehr als ein solcher sein will. Er versucht den Alltag im Ruhrgebiet der 1960. Jahre möglichst realistisch abzubilden und gleichzeitig Kunst zu sein. Er schildert das Geschehen aus der Sicht eines 12-jährigen Jungen. Julian (Oscar Brose) lebt mit seiner Familie im Pott, er ist noch kein Teenager und wird trotzdem bereits mit den ersten Verwirrungen und Lockungen eines Teenagers konfrontiert. Und auch die Erwachsenen seiner ... mehr
Mängelexemplar
Info: Den bitterbösen Ausspruch, dass Frauen keine Problemzonen haben, sondern eine Problemzone sind, weitet die Tragikomödie von Laura Lackmann auf die Hauptdarstellerin aus. Karo (Claudia Eisinger) hat ein Problem. Sie ist zu emotional. Egal ob auf der Arbeit, zuhause, beim Einkauf oder in der Beziehung. Durch ihre Art gelingt es ihr Freundschaften scheitern zu lassen, gekündigt zu werden und sogar den Freund in die Flucht zu schlagen. Am Ende steht für Karo fest: Mein Problem bin ich selbst! ... mehr
Mr. Gaga
Info: Der Dokumentarfilm von Tomer Heymann beleuchtet die Arbeit des Choreografen Ohad Naharin. Der 1952 geborene Naharin leitet die Batsheva Dance Company ein Ensemble für modernen Tanz. Unter seiner Federführung wurde ein eigener Tanzstil entwickelt, den Naharin Gaga nennt. Als Antrieb nennt er den Wunsch nach Extremen und Grenzen zu überschreiten. Der Film verspricht dem Zuschauer ein intensives Erleben zu bieten indem er nicht nur hinter die Kulissen einlädt, sondern auch die ... mehr
Remainder
Info: Der Kunstfilm von Omer Fast basiert auf dem Roman "8 ½ Millionen" von Tom McCarthy. Darin geht ein junger Mann auf die Suche nach seiner eigenen Identität. Diese hat er bei einem Unfall mitsamt seinen Erinnerungen verloren. Jetzt versucht er sich selbst zu erkennen, indem er sein Leben rekonstruiert. Dazu stellt er erinnerte Begebenheiten und Details nach. Für den Zuschauer bleibt dabei offen, ob es echte Erinnerungen oder Träume sind. Dem Film geht es auch nicht um die ... mehr
Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn
Info: Der Spielfilm von Paul McGuigan verpasst der Geschichte über Frankenstein eine Rundumerneuerung. Das ist ja in Hollywood nicht so abwegig. Ein kleines Facelifting, dieses und jenes straffen und raffen. Am Ende kommt dann mit etwas Glück eine spitzbübische Neuverfilmung eines altbekannten Stoffs heraus. Mit etwas Pech geht der Schuss nach hinten los - bei Filmen wie auch bei den Schönheitsoperationen der Hollywoodstars. Eine Prognose abzugeben fällt schwer und soll an dieser Stelle nicht ... mehr
Wie Männer über Frauen reden
Info: Die Komödie der Brüder Carsten und Henrik Regel nimmt aufs Korn, was die Deutschen gerne sehen: die Beziehungskomödie. Wem das nur noch ein müdes Lachen entlockt, der hat vielleicht gar nicht so unrecht, denn neu erfinden die Regels das Genre nicht. Vielmehr variieren sie das Genre. Die Dialoge sind ein wenig offener als gewohnt und die Gesichter vielleicht nicht so bekannt, wie die üblichen Verdächtigen - doch im Kern ist "Wie Männer über Frauen reden" eben doch eine ... mehr
X-Men: Apocalypse
Info: Der Verleih verspricht ein gigantisches Superhelden-Comic-Drama. Die schiere Laufzeit von 144 Minuten erfüllt dieses Versprechen. Ob die Handlung das Publikum mitzieht, wird an der Kinokasse entschieden werden. Die Story klingt nach gewohnter Kost. Ein alter Bekannter, den man natürlich bis dato noch nicht kannte, tritt auf und sorgt für mächtigen Ärger. Heißt: Der unsterbliche Apocalypse (Oscar Isaac) kommt nach Jahrtausende währender Inhaftierung frei. Nun ist sein Zorn groß und die ... mehr
The Witch
Info: Der Debütfilm von Robert Eggers macht das, was man sich immer wünscht: etwas wagen. Womit das Wagnis im Raum steht, ob das Publikum den rechten Geschmack an einem Programmkino-Horrorfilm finden mag? Die Handlung ist klassisch: Der Nordosten der USA um 1630. Die Familie eines Farmers zieht an den Rand eines unheimlichen Waldes, der bald schon für Grauen sorgt. Der Säugling der Familie verschwindet. Nun steht die Frage im Raum, ob es die Strafe Gottes ist oder der Wald oder eine der Töchter ... mehr

Seiten (582): « 1 2 3 4 5 ... 10 ... 18 19 [20] 21 22 ... 30 ... 40 ... 50 ... 60 ... 70 ... 80 ... 90 ... 100 ... 110 ... 120 ... 130 ... 140 ... 150 ... 160 ... 170 ... 180 ... 190 ... 200 ... 210 ... 220 ... 230 ... 240 ... 250 ... 260 ... 270 ... 280 ... 290 ... 300 ... 310 ... 320 ... 330 ... 340 ... 350 ... 360 ... 370 ... 380 ... 390 ... 400 ... 410 ... 420 ... 430 ... 440 ... 450 ... 460 ... 470 ... 480 ... 490 ... 500 ... 510 ... 520 ... 530 ... 540 ... 550 ... 560 ... 570 ... 578 579 580 581 582 »

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2015 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben
Impressum Datenschutz