Kinofilm

Hotel Ruanda

Hotel Rwanda

Vor elf Jahren brach in Ruanda der Irrsinn aus. Aber ein Mann zeigte sich entschlossen, alles dafür zu tun, um seine Familie zu schützen. Er brachte den Mut auf, sich der Gewalt entgegen zu stellen. "Hotel Ruanda" erzählt die ergreifende und wahre Geschichte eines echten Helden. Sein Name: Paul Rusesabagina. Unter Einsatz seines Lebens rettete der Hotelmanager aus Ruanda couragiert mehr als 1200 Flüchtlinge vor dem sicheren Tod. Die Welt schaute weg, aber Paul breitete seine Arme aus und bewies, dass auch ein Einzelner Großes bewirken kann.

Kigali, Hauptstadt der Republik Ruanda, im Frühjahr 1994. Hotelmanager Paul Rusasabagena (Don Cheadle) ist ein verständiger Mann, der genau weiß, wie weit man mit einer Flasche gutem Whisky, teuren Zigarren oder einer geschickten Bestechung kommen kann. Den seit Jahren schwelenden Konflikt zwischen den beiden Volksstämmen in seinem Heimatland nimmt der geborene Hutu zwar wahr, kann sich aber nicht vorstellen, dass die Lage noch schlimmer werden kann. Sein Hotel ist voll von UN-Blauhelmsoldaten und Journalisten und auch der angekündigte Friedenspakt zwischen der Hutu-Regierung und den Tutsi-Rebellen gibt ihm Hoffnung.
Pauls Frau Tatiana (Sophie Okonedo), eine geborene Tutsi, sieht die Lage anders: Schon seit Wochen hetzt der lokale Radiosender die Hutu auf, ihre Tutsi-Nachbarn zu bespitzeln - und als der erste ihrer Nachbarn vom Militär abgeholt wird, bittet Tatiana Paul, etwas zu unternehmen. Paul, der seine Karriere damit verbracht hat, wichtigen Menschen in der Regierung Gefallen zu tun, wehrt ab. Sollte es wirklich hart auf hart kommen, wird er alle seine mühsam erarbeiteten Kontakte brauchen, um seine eigene Familie in Sicherheit zu bringen. Für Nachbarn und Freunde sieht er keine Chance.
Eines Abends bekommt Paul im Hotel Besuch von seinem Schwager Thomas und dessen Frau Fedens. Thomas hat von Freunden gehört, dass es einen geheimen Plan geben soll, das Land von den Tutsis zu säubern. Das geheime Angriffssignal sei "Fällt die großen Bäume", sagt Thomas und bittet Paul inständig, seine Frau Tatiana mit ihnen gehen zu lassen. Paul, der sich eine weitere Eskalation des Konflikts immer noch nicht vorstellen kann, beruhigt die beiden und schickt sie zurück nach Hause; als er in derselben Nacht von der Arbeit heimkehrt, findet er all seine Nachbarn versteckt in seinem abgedunkelten Haus. Ihre Bleiben wurden zum Teil angezündet und Paul ist der einzige Hutu, dem sie vertrauen. Als Pauls Sohn Roger nachts aus dem Haus verschwindet und blutüberströmt zurückkommt, wird Paul der Ernst der Lage bewusst. Zwar stellt sich schnell heraus, dass es sich nicht um Rogers Blut handelt - was aber immer auch geschehen sein mag, hat den kleinen Jungen zutiefst traumatisiert ...
Copyright/Quelle: Tobis

Credits

Original Film-Titel: Hotel Rwanda

Land: Südafrika / Großbritannien / Italien 2004

Laufzeit ca.: 121 Minuten

Kino-Start: 07.04.2005

DVD-Start: 19.12.2005

Regie: Terry George

Drehbuch: Keir Pearson, Terry George

Schauspieler (Besetzung): Don Cheadle (Paul Rusesabagina), Sophie Okonedo (Tatiana Rusesabagina), Joaquin Phoenix (Jack), Desmond Dube (Dube), David O'Hara (David), Cara Seymour (Pat Archer), Fana Mokoena (General Augustin Bizimungo), Hakeem Kae Kazim (George), Tony Kgorge (Gregoire), Mosa Kaiser (Pauls Tochter), Mathabo Pieterson (Pauls Tochter), Ofentse Modiselle (Roger Rusesabagina), Nick Nolte (Colonel Oliver)

 DVD bestellen bei Amazon.de



Seiten (0):

Name Gast-Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

 
Gast-Kommentar schreiben
Name:
eMail*:
Überschrift:
Text:

» Smilies
Visuelle Bestätigung: =>
*nur intern - wird nicht veröffentlicht

Anzeige
Einkaufen bei Amazon.de

Copyright Texte, Bilder, Clipart: 2001 - 2011 Filmhai.de oder Lizenzgeber, falls angegeben Impressum powered by stylemotion.de